Tassenkarussell „Roting Cup“

Ein beliebtes Fahrgeschäft, welches den größten Besucheransturm immer morgens und abends erlebte, war das Riesentassenkarussell – vom Spreepark »Roting Cup« genannt. Dies lag sicherlich daran, dass sein Standort direkt am Ein- und Ausgang des Parks lag. Es wurde vom Hersteller Mack Rides gebaut und drehte seine ersten Runden von 1987 bis 1991 im französischen Freizeitpark »Mirapolis«.

Besonders auffällig ist das farbenfrohe Design des Fahrgeschäftes mit seinen gelbblau gestreiften Tassen mit rotem Rand unter der großen weißen Zeltkuppel. Kooperationspartner und Designgeber war seinerzeit das Label Nesquik von Nestlé. Deshalb findet man auf den Tassen, den Bildern in den Seitenbögen sowie der großen Kaffeekanne in der Mitte auch Abbildungen des gelben magischen Vielfraßes »Groquik«, dem französischen Nesquik-Maskottchen, welches 1990 vom braunen, dünnen Hasen »Quicky« abgelöst wurde. Zur geplanten Umlackierung, weg vom französischen Nesquik-Design, kam es im Spreepark aus finanziellen Gründen nie.

Für die Technik musste das Geschäft großzügig unterkellert werden. Es besteht aus einer großen drehenden Platte, auf der drei weitere, kleinere Platten mit jeweils drei Tassen drehen. Wer mochte, konnte die einzelne Tasse auch noch selbst per Handantrieb andrehen. Das Exemplar im Spreepark verfügte über neun Tassen. Noch heute erfreut diese Art von Fahrgeschäft weltweit viele Menschen in den verschiedensten Freizeitparks.

Dieses Fahrgeschäft steht noch immer im Park und ist ein beliebtes Film- und Fotomotiv. Nach den Plänen der neuen Betreibergesellschaft könnte man sich eine Umwandlung zum Café im neuen Kunst- und Naturpark vorstellen. Die Gäste könnten dann im alten Tassenkarussell sitzen und ihren Kaffee trinken (Stand: November 2017).

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

Kubisches Panorama

Eindrücke