Elektrische Pferdereitbahn „Kentucky Ride“

Die Pferde der elektrischen Pferdereitbahn vom Hersteller Metallbau Emmeln, aus dem Angebot des vorherigen DDR-Rummelplatzes VEB Kulturpark Berlin übernommen, galoppierten strombetrieben über eine Führungsschiene. Die Bahn stand zuerst am Ende der Pappelallee, wechselte ihren Standort mit der Saison 1995 ins Westerndorf und befand sich ab 1997 im Kinderland, in direkter Nähe zum Kinderspielplatz und der Kinderbühne vom „Clown Hops und Hopsi Kinderprogramm“. Nach der Parkschließung wurden erst die Stromschienen gestohlen, später dann »galoppierten sämtliche Pferde samt Schienen über den Zaun und verschwanden«: Verbleib unbekannt. Der Bahnhof steht mit Stand April 2020 noch auf dem Gelände.

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

Eindrücke