Bobbahn „Jet Star“

1994 sind vier Mädchen beim Achterbahnfahren schwer verletzt worden, weil 2 Fahrzeuge der weiß-blauen Achterbahn zusammen prallten. Die Besucher hatten vor dieser Achterbahn großen Respekt und lehnten es ab mit der Bahn zu fahren. Die Spreepark GmbH ließ die Achterbahn über den Winter neu streichen. Jetzt war die Bahn gelb-rot und wurde unter neuem Namen als „Bobbahn“ präsentiert.

Die Achterbahn „Jet Star“ gehört zu den Fahrgeschäften die nach der Spreepark-Schließung mit nach Peru genommen wurden. Sie fährt heute immer noch auf einem Rummelplatz in Lima.

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

Fakten:

Baujahr: 1970
Herkunft: Seit 1970 steht „Jet Star“ im Kulturpark im Plänterwald
Hersteller: Schwarzkopf
Achterbahn-Kategorie: Achterbahn
Achterbahn-Typ: Steel – Sit Down
Dimension: 27 m x 44 m
Länge: 538 m
Höhe: 13,5 m
Inversionen: 0
Geschwindigkeit: 50 km/h

Eindrücke