Schön, dass Sie auf berliner-spreepark.de vorbei schauen. Hier erfahren Sie alles über den ehemaligen Berliner Freizeitpark.

Fair

5°C

Fair

1992-2001: Spreepark


1992

Saison: unbekannt
Eintritt: 18 DM, ermäßigt 15 DM

• Spreepark GmbH kauft folgende Attraktionen aus dem insolventen Freizeitpark "Mirapolis" (Nähe Paris): Achterbahn "Spreeblitz", Dinosaurier, Geisterschloß, Hutbahn, Kanalfahrt, Loppingbahn, Parkeisenbahn, Riesentassen, Schiffsschaukel, Schwanenfahrt, Spielplatz, Wildwasserbahn "Grand Canyon", Zirkuszelt

• Dinosaurier werden am Eingang platziert

• Riesentassen, Schiffsschaukel, Zirkuszelt, Achterbahn "Spreeblitz" und die Looping werden aufgebaut

• Bis Ende August 1992 sollte der Erbpachtvertrag unterschrieben sein (dazu kam es mehrere Jahre nicht)

• September: Maskotchen Telemax wird vorgestellt

1993
Saison: unbekannt
Eintritt: 21 DM, ermäßigt 18 DM

• Westerndorf wird gebaut
• Baubeginn der Kanal- und Schwanenfahrt (inkl. Amphitheater)
• Schienen für die Parkeisenbahn werden verlegt
• Geisterschloß wird aufgebaut


Foto: Hierbei handelt es sich um die für das Jahr 1997 geplante 10 Millionen DM teure Geisterschloß. Mit dem Aufbau der Schienen wurde 1993 begonnen, danach wurde aus finanziellen Gründen nie mit der Außenfassade begonnen.

1994
Saison: 25. März - unbekannt
Eintritt: 23 DM, ermäßigt 21 DM

• Neue Attraktionen: Kanal- und Schwanenfahrt, Amphitheater
• Monti-Show - Hochseilartistik bespielt vom 21. Mai - 31. August das Amphitheater
• 02. Juli: Westerndorf "Colorado City" wird feierlich eröffnet
• Kooperation mit dem Zirkus Berolina (ehemaliger DDR-Staatszirkus) beginnt

1995
Saison: 4. März - unbekannt
Eintritt: 24 DM, ermäßigt 22 DM

• Baubeginn der Wildwasserbahn "Grand Canyon"
• Beginn der Kooperation mit der Stuntcrew Babelsberg
• 21. Mai Premiere der Piratenstuntshow "Der Schatz der Bounty"
• Nach einer Menge Ärger mit Tierschützern beendet der Spreepark seine Kooperation mit dem Zirkus Berolina


Foto: Spreepark Postkarte

1996
Saison: 23. März - 27. Oktober
Eintritt: 26 DM, ermäßigt 24 DM

• Neue Attraktionen: Achterbahn "Fun-Express", Wildwasserbahn "Grand Canyon"
• Neue Kinder-Attraktionen: "Minitruck-Fahrt", "Baby-Flug"
• Im Zirkuszelt ersetzt eine Varieté-Bühne die Zirkusmanege


Foto: Spreepark Eintrittskarte Erwachsene (1999)


Foto: Spreepark Eintrittskarte Kind (1999)


Foto: Spreepark Geburtstagseintrittskarte Kind (1999)



Foto: Spreepark Eintrittskarte Freikarte (2000)


Foto: Spreepark Eintrittskarte Freikarte (2001)


Foto: Spreepark Eintrittskarte Erwachsene (2001)

1997
Saison: 8. März - 26. Oktober
Eintritt: 28 DM, ermäßigt 26 DM

• Neue Attraktion: Autofahrt "Monte Carlo Drive"
• 12. Juni: Unterzeichnung des seit 1992 versprochenen Erbpachtvertrages
• Plänterwald wird unter Landschaftsschutz gestellt, auch weite Teile des Parks


Foto: Spreepark Aufkleber

1998
Saison: 28. März - 25. Oktober
Eintritt: 28 DM, ermäßigt 26 DM

• Neue Attraktion: Rollover Jill
• Einführung der VIP-Karte (Saisonkarte)
• Fertigstellung des neuen Themengebiets "Alt-England" rund ums Zirkuszelt

1999
Saison: unbekannt
Eintritt: 28 DM, ermäßigt 26 DM

• Theo Tintenklecks wird neues Maskotchen vom Spreepark
• Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beauftragt ein Gutachten zur Parkplatz-Situation des Spreeparks

2000
Saison: 01. April - 05. November
Eintritt: 28 DM, ermäßigt 26 DM

• Waldweg von der Neuen Krugallee zum Besuchereingang wurde gepflastert


Foto: Pressemappe vom Spreepark

2001
Saison: 17. März - 04. November
Eintritt: 29 DM, ermäßigt 27 DM

• September: Norbert Witte erfährt vom 1999 erstellten Gutachten zur Parkplatz-Situation des Spreeparks, welches positiv fürs Unternehmen gewesen wäre
• Oktober: Spreepark GmbH kündigt den Erbpachtvertrag mit dem Land Berlin
• November: Nachdem die Kündigung vom Land Berlin nicht akzeptiert wird, meldet die Spreepark GmbH Insolvenz an
• 04. November: letzter offener Tag

• November: "Butterfly", "Spider", "Baby-Flug", die Achterbahnen "Fun-Express" und "Jet-Star" und die Mülleimer aus dem Park werden in Container verladen und nach Erkner auf einem Grundstück gelagert

• November: "Fliegender Teppich" wird abgebaut und auf einem Berliner Weihnachtsmarkt betrieben




Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

KONTAKT

Christopher Flade
Burgemeisterstr. 56
12103 Berlin

Kontakt

PARTNER

Deutsches Spionagemuseum Logo Park Center Treptow DDR Museum Berlin
Theater am Kurfürstendamm Filmpark Babelsberg
Kauperts My Theo Hops und Hopsi Kinderprogramm